Fliegende Sterne


Bei den fliegenden Sternen (Energiequalitäten) steht das Gebäude in welchem wir leben oder arbeiten im Mittelpunkt. Man berechnet aufgrund des Baujahres (Fertigstellung des Daches) die möglichen Wirkungen eines Gebäudes auf die Menschen die sich dort aufhalten.


Während Raum und Richtung konstant bleiben, verändert sich die Zeit, und jeder neue Zyklus bringt neue energetische Einflüsse.

Ein Zyklus der fliegenden Sterne dauert jeweils 20 Jahre. Zurzeit befinden wir uns in der Periode 8. Diese hat am 04.02.2004 begonnen und endet am 04.02.2024.

Die fliegenden Sterne bestehen aus dem Basis-, dem Wasser- und dem Bergstern.

Der Basisstern beschreibt die Grundenergie des Hauses.

Der Wasserstern wird mit Reichtum und Wohlstand in Verbindung gebracht und steht für aktive und lebhafte Bereiche. Er beherrscht den Eingangsbereich.

Der Bergstern steht für Gesundheit und Harmonie und ruhigere Bereiche (z.B. Schlafzimmer).

Es gibt positive und negative Sterne. Je nach Einteilung der Sterne sollten diese durch verschiedene Abhilfen gestärkt bzw. geschwächt werden.

Als Abhilfen kann man z.B. Figuren, Bilder, aktives Wasser (Brunnen), Klangspiele, verschiedene Farben und Formen etc. verwenden.